Tick-tack, so macht die Uhr...

Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.
Michael Ende "Momo"

Für kleine Kinder ist das Zeitbewusstsein zumeist etwas Abstraktes, das sich im Laufe ihres Lebens erst entwickelt.
Innerhalb eines frühkindlichen Bildungsverständnisses ist es wichtig, dass wir als Pädagogen auf das kindliche Lernen durch sinnliche Wahrnehmung eingehen, denn kleine Kinder erfahren die Welt und auch die darin vorkommenden zeitlichen Abläufe durch ihre Sinne.
So unterstützt unser Tagesablauf mit seinen festen Strukturen die Entwicklung eines Zeitverständnisses und gibt so Sicherheit und Geborgenheit.
Einen kurzen Einblick in unseren Tagesablauf finden Sie hier:
  • Morgens um 8.00Uhr öffnet die Kinderinsel und heißt jedes Kind herzlich willkommen.
  • Ab 8.30Uhr bis 9.00Uhr findet das morgens frisch zubereitete gemeinsame Frühstück der Minis und Maxis statt.
  • Im Anschluss ist für die Kinder bis um 9.15Uhr Zeit den Tag in Ruhe zu starten, zu spielen und dabei auch zu lernen - Denn Spielen und Lernen macht für unsere Kinder im Inselnest keinen Unterschied!
  • Um ca. 9.15Uhr finden jeweils in den Gruppenräumen der Mini- und Maxigruppe ein eigener Morgenkreis zur Begrüßung und dem gemeinsamen Start in den Tag statt. Dieser wird an die Altersstufen und die aktuelle Empfindlichkeiten der Kinder in der Gruppe angepasst. Wir haben in der Maxigruppe z.B. schon Morgenkreise erlebt, in denen wir mit den Kindern fast eine Stunde zusammensaßen und zusammen gesungen haben - So wurde aus dem Morgenkreis ein Lieder-und Singvormittag.
  • Danach bieten wir den Kindern in ihren jeweiligen Gruppen dem Wochenplan und Thema der Woche entsprechend Aktivitäten an. Selbstverständlich ist daneben auch das Freispiel und die Vorbereitung dieses durch Materialien ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit - wir verstehen das Spiel als elementare Form freudvollen und eigenaktiven Lernens der Kinder. 
  • Gegen 10.00Uhr wird den Kindern ein kleiner Obstsnack angeboten.
  • Wir versuchen jeden Tag zwischen ca. 10.00Uhr und 11.30Uhr mit den Kindern auf einen der nahegelegenen Spielplätze, in den Nordbahnhofpark oder im Sommer zur Plantsche zu gehen. Bevor sich die Kinder allerdings gemeinsam mit uns anziehen gehen, beenden wir die Spielzeit mit einem Lied, sodass die Kinder auch bewusst Übergänge und Abschlüsse und somit Zeitstrukturen erfahren können.
  • Zwischen 11.15Uhr (Minis) und 11.45Uhr (Maxis) findet das abwechslungsreiche und ausgewogene Mittagessen statt, welches unsere Köchin in der Kita frisch zubereitet. Unsere Mahlzeiten werden zu einem Teil aus bzw. mit Bio-Lebensmitteln hergestellt. Natürlich gehen wir auch gerne auf individuelle Wünsche ein (Allergien, Diäten oder religiöse Gründe) bzw. stimmen mit den Eltern unserer Minis die Ernährung ab.
  • Von ca. 12.00Uhr (Minis) und 12.30Uhr (Maxis) bis ca. 14.00Uhr findet die Mittagsruhe statt.Dabei ist uns vor allem wichtig, dass die Kinder Zeit und Ruhe bekommen, um die Eindrücke des Vormittags zu verarbeiten - ob im Schlaf oder bei einem ruhigen Angebot wie einer Bilderbuchbetrachtung oder einem Puzzel-, um dann gestärkt in den Rest des Tages zu gehen. Individuelle Einschlafrituale und Zeiten besprechen wir gerne mit Ihnen!
  • Um ca. 15.15Uhr wird für alle Kinder gemeinsam ein Nachmittagssnack gereicht.
  • Anschließend beginnt für manche Kinder schon die Abholzeit. Für die anderen Kinder findet gemeinsam bis um 17.00Uhr ein entspannter Nachmittag im Freispiel und kleineren pädagogischen Angeboten statt.


Kigaroo