Aktuelles

"Eingeschränkter Regelbetrieb" bei TASIMU e.V. startet ab 02.06.2020

28.05.2020, Alle Gruppen

Liebe Eltern, 

Wir freuen uns sehr, heute auch offiziell bestätigen zu können, dass TASIMU e.V. ab dem 02. Juni 2020 aus dem Notbetrieb heraus schrittweise zu einem „eingeschränkten Regelbetrieb“ übergehen wird. Unsere Erzieherinnen freuen sich sehr auf Euch und Eure Kinder!

Aber was ist ein „eingeschränkter Regelbetrieb“? 
Selbstverständlich legen wir bei TASIMU e.V. großen Wert auf die Sicherheit unserer Kinder und Mitarbeiter. Auf der anderen Seite wollen wir allen Eltern die Möglichkeit einer Betreuung geben. Das bedeutet: TASIMU e.V. bietet - bis auf weiteres - eine Betreuung Eurer Kinder zu den normalen Öffnungszeiten an. Und das schrittweise für alle Kinder. 
Allerdings werden wir unseren Betreuungsalltag ändern müssen. 
Wir aktualisieren unser Hygienekonzept nach Maßgabe der aktuellen Hygieneempfehlungen, welches wir dann täglich umsetzen. 
Machen wir uns nichts vor: Das Abstandsgebot ist in Krippe und Kindergarten kaum einhaltbar. Wickeln mit 1,5 Meter Abstand ist schlichtweg nicht möglich. Deshalb müssen wir Vorsichtsmaßnahmen treffen:
  • Bei Fieber, Husten oder Halsweh, etc. heißt es: Zu Hause bleiben! Das gilt für Kinder und Erzieher. Im Zweifel müsst Ihre Eure Kinder abholen - ohne Wenn und Aber.
  • Kritisch sind das Bringen und Abholen im Eingangsbereich, weil hier normalerweise viele Menschen aufeinandertreffen. Wenn Ihr seht, dass es gerade voll ist, wartet mit genug Abstand. Gebt  die Kinderam Besten vor der Tür ab. Sollte dies mal nicht möglich sein, ist das bereitstehende Desinfektionsmittel zu nutzen und tragt im Innenbereich unbedingt Mund-Nasen-Schutz.
  • Zudem werden wir bei allen Kindern jeden Morgen Fieber messen. 
  • Auch im Gruppenalltag wird sich einiges ändern. Wir werden Eure Kinder in Gruppen einteilen und diese nicht mehr wechseln. Die Erzieher werden ebenfalls jeweils in diesen Gruppen verbleiben, um die Infektionsketten so klein wie möglich zu halten. Klar ist auch: Beim Essen und Toilettengang ist Hygiene besonders wichtig. Hier werden wir -noch mehr als sonst- besonders genau auf die Hygiene achten. 
  • Ihr werdet von der Krippe bzw. der bilingualen Kindertagesstätte noch konkretere Verhaltensregeln erhalten. 
    Diese sind unbedingt einzuhalten, ansonsten können wir die Sicherheit Eurer Kinder, aber auch die Sicherheit der anderen Kinder und unserer Mitarbeiter nicht schützen!  

!!! Wichtig !!!
Uns allen muss bewusst sein: Das SARS-CoV-2 ist noch nicht verschwunden, daher besteht nach wie vor die Gefahr einer Infektion. Das können wir nicht ausschließen und auch keine Gewähr übernehmen. Hierfür werden wir von Euch auch eine schriftliche Bestätigung einholen, dass Ihr Euch der besonderen Situation bewusst seid und uns durch die Einhaltung der Regeln unterstützt. Wenn Ihr Euer Kind lieber noch nicht wieder in die Einrichtung geben möchtet, haben wir dafür volles Verständnis. Bitte sprecht uns hierzu an und wir beraten Euch gerne, was für Möglichkeiten es gibt, damit Ihr den Krippen- bzw. Kindergartenplatz nicht verliert. 

Welche Kinder können wann wieder kommen? 
Für die Kinder, die jetzt  schon in der Notbetreuung sind, ändert sich nichts. 
Die zu Hause Gebliebenen haben wir bereits bzw. werden wir noch direkt kontaktieren, um mit Euch den Wiedereintritt zu besprechen. 
Grundsätzlich planen wir mit den Kindern zu starten, die vor dem Übertritt in Krippe/Kita bzw. Kita/Schule (Wackelzähne) stehen. 
Ab 08. Juni 2020 werden wird dann alle weiteren Kinder je nach individueller Absprache in der passenden Gruppe aufnehmen. 
Die Entscheidungshoheit obliegt hier den Einrichtungen, wobei wir versuchen werden, Eure Wünsche zu berücksichtigen - sofern möglich. 

Wie lange gilt das? 
Dieses Modell des „eingeschränkten Regelbetriebs“ können wir so lange aufrecht erhalten, solange wir keinen Krankheitsfall haben. Sollten wir einen Covid-19 Fall haben, greift unser Notfallplan und das Gesundheitsamt entscheidet, wie weiter zu verfahren ist. Das kann eine Teilschließung oder komplette Schließung der Einrichtung(en) bedeuten, inkl. Quarantäne der betroffenen Personen und Kinder. 
Aber auch wenn wir einen anderen Krankheitsfall bei unseren Mitarbeitern haben, können wir dieses Modell unter Umständen nicht aufrecht erhalten. Die Betreuung in komplett getrennten Gruppen mit getrennten Erzieherteams bedeutet einen viel größeren Zeiteinsatz unserer Mitarbeiter, so dass wir an der Kapazitätsgrenze agieren. Wenn ein Ausfall auftritt, wird es schwierig diesen aufzufangen. Daher behalten wir uns vor, jederzeit von dem oben beschriebenen Vorgehen abzuweichen. Auch ist klar, dass wir auf Änderungen staatlicher Vorgaben natürlich reagieren müssen. 

Wir wollen uns nochmal für Euer Verständnis und die starken Nerven in dieser schwierigen Zeit bedanken. Ihr macht das großartig! 

Auch für TASIMU e.V. ist das eine schwierige Zeit, die wir aber zusammen mit Eurer Unterstützung meistern werden. Solltet Ihr uns auch finanziell in Form einer (steuerlich absetzbaren) Spende unterstützen wollen, dann freuen wir uns über eine Spende auf unser Spendenkonto (TASIMU e.V., IBAN: DE46 5125 0000 0043 0655 64). 
VIELEN DANK!

Solltet Ihr Fragen haben, dann sprecht uns einfach an! 

Liebe Grüße,
Euer Vorstand



Bernd Hübner 

1. Vorsitzender TASIMU  e.V.
e-mail: b.huebner@tasimu.de



Kigaroo